Potsdamer Unternehmen stellen sich vor

Ahnenforschung Dietrich

Ralf Dietrich im Wald
Ralf Dietrich im Wald
© Ralf Dietrich
2. November 2021

Gründungsjahr:
2021

1971 in Potsdam geboren, war Ralf Dietrich schon früh von der Geschichte fasziniert. Sein Studium der Geschichtswissenschaften an der Universität Potsdam schloss er 2004 mit dem Institutspreis ab. Familienforschung betreibt er bereits seit Anfang der 1990er-Jahre.

Nach seinem Studium blieb er auch als Krankenpfleger der Geschichte treu, forschte und publizierte zu lokal- wie regionalgeschichtlichen Themen. Als Genealoge macht er für seine Kund*innen ihre Familiengeschichte u. a. mittels einer Familienchronik lebendig und nutzbar. Als freier Historiker übernimmt er Rechercheaufträge.

Was ist das Besondere an Ihrer Geschäftsidee?

Meine Familienforschung geht über das Erstellen einer Ahnentafel hinaus. In Archiven, Bibliotheken und vor Ort recherchiere ich zu den Lebensumständen der Vorfahren und stelle diese auf Wunsch in einer reich illustrierten Familienchronik nach wissenschaftlichen Grundsätzen dar. Dabei werden die persönlichen Umstände anschaulich mit landes- und weltgeschichtlichen Ereignissen in Beziehung gesetzt. So eine Familienchronik kann ein ganz besonderes Geschenk sein, dessen Wert von Generation zu Generation steigt.

Was waren die größten Stolpersteine bei der Gründung Ihres Unternehmens?
Wer oder was hat Ihnen geholfen?

Zunächst musste ich selbst den Mut aufbringen, die gesicherte Einkommenssituation als Angestellter aufzugeben. Zuletzt bremsten mich die Folgen meiner Erkrankung an Corona aus und schließlich die Maßnahmen, die gegen diese Pandemie ergriffen wurden. Unterstützung fand ich in allen Phasen durch den Lotsendienst für Existenzgründer der Stadt Potsdam. Das Gruppen- und Einzelcoaching bestärkte und schulte mich, schärfte mein Unternehmensprofil.

Wer oder was hat Sie inspiriert, sich selbstständig zu machen?

Inspiration für den Schritt in die Selbstständigkeit, dass ich meine Leidenschaft endlich zum Beruf mache, erlangte ich auf vielfältige Weise. Vielleicht war der letzte Tropfen das Lied von Irie Révoltés „Jetzt“.

Würden Sie rückblickend etwas anders machen?

Vielleicht hätte ich den Schritt schon eher gehen sollen.

Warum haben Sie sich für Potsdam entschieden?

Potsdam ist meine Heimatstadt, sehr lebenswert und bietet mit Berlin eine hohe Dichte an Bibliotheken und Archiven, die für meine Recherchen von großer Bedeutung sind.

Welchen Tipp können Sie anderen Gründer*innen mit auf den Weg geben?

Zutrauen zu sich und ihren Gründungsideen haben und das Coaching des Lotsendienstes nutzen.

Was wünschen Sie sich für die Zukunft?

Gesundheit und Glück in einer lebenswerten Zukunft.

Kontakt

Ralf Dietrich M.A.
E-Mail: info@ahnenforschung-dietrich.de
Telefon: 0331 741944
Mobil: 0152 59298910
Webseite: www.ahnenforschung-dietrich.de

Anschrift

Adresse: 
Ahnenforschung Dietrich
Heinrich-von-Kleist-Straße 18
14482 Potsdam
Deutschland