Potsdamer Unternehmen stellen sich vor

visionYOU GmbH

Madeleine Wolf, Teresa Kreis, Paul Wolf von visionYou
Madeleine Wolf, Teresa Kreis, Paul Wolf von visionYou
Madeleine Wolf, Teresa Kreis, Paul Wolf (© visionYOU)
8. September 2022

Gründungsjahr:
2017

visionYOU begleitet Kunden auf ihrem Weg zu digitalen und hybriden Bildungsangeboten – von der didaktischen Konzeption bis zur technischen Umsetzung. So entstehen kooperative und innovative Lernformate – digital, kreativ und designstark.

Als Experte für digitale Bildung berät visionYOU u. a. das BMBF, Unternehmen, Schulen, Schulträger sowie Landkreise, Landeszentralen für politische Bildung und Institutionen wie die Verbraucherzentrale NRW. Seit 2017 entwickelt visionYOU digitale Bildungsangebote, darunter Apps, E-Learnings, Film- und Eventformate sowie die Bildungsplattform bildungsfreaks.de.

Was ist das Besondere an Ihrer Geschäftsidee?

visionYOU schafft moderne, nachhaltige und zukunftsrelevante Bildungsformate für alle Altersgruppen mit echtem Wirkpotenzial und verzahnt diese mit Wirtschaft und Politik.

Was waren die größten Stolpersteine bei der Gründung Ihres Unternehmens?
Wer oder was hat Ihnen geholfen?

Es gab sicherlich die einen oder anderen Multiplikatoren, die uns geholfen haben. Schlussendlich ist es jedoch der ungebrochene Zusammenhalt im Team, der uns immer wieder Hürden nehmen und Krisen bewältigen lässt sowie der unbeugsame Wille, unsere Ziele zu erreichen.

Wer oder was hat Sie inspiriert, sich selbstständig zu machen?

Unsere Motivation, ein Unternehmen zu gründen, ergab sich vor allem aus dem Wunsch, etwas zu bewegen, etwas Neues zu entwickeln. Die Unternehmenskultur in einem Start-up unterscheidet sich sehr deutlich von der eines Konzerns. Besonders die Lernkurve und Abwechslung sind bei uns sehr hoch. Dadurch wird es nie langweilig, allerdings auch nur selten wirklich routiniert.

Würden Sie rückblickend etwas anders machen?

Rückblickend könnte man einige Fehler nicht machen, allerdings gehört z. B. das Scheitern ebenso zur Gründungskultur wie der Erfolg. So könnte man behaupten, man scheitert sich langsam nach vorne. Insbesondere beim Thema Beratung von vermeintlichen Expert*innen kann man rückblickend die eine oder andere Stunde Kaffeetrinken durch produktive Arbeit ersetzen. Ebenso muss man nicht auf jede Bühne steigen und sollte hier den wirklichen Mehrwert (wer hat was von diesem Event) vorher prüfen.

Warum haben Sie sich für Potsdam entschieden?

Die Gründung in Potsdam ergab sich aus unserem EXIST-Gründerstipendium an der Uni-Potsdam. Für uns als Start-up im Edtech-Bereich waren die Rahmenbedingungen 2017 in Potsdam, insbesondere mit der Uni Potsdam, optimal.

Welchen Tipp können Sie anderen Gründer*innen mit auf den Weg geben?

Auch wenn man stolz sein darf, nicht zu selbstverliebt auf die eigenen Ideen und Produkte schauen. D. h., schnell auf den Markt zu gehen und sich Feedback von echten Kunden zu holen: Do, Fail, Learn, Repeat!

Was wünschen Sie sich für die Zukunft?

Unternehmensgründung in der Bildung verankern und mehr Gründer*innen in Deutschland.

Kontakt

Madeleine Wolf, Teresa Kreis, Paul Wolf
E-Mail: info@visionyou.de
Telefon: 0331 58256033
Webseite: www.visionyou.de

Social Media:
https://www.youtube.com/visionyou
https://twitter.com/visionYOUde
https://www.linkedin.com/company/visionyou-gmbh/

Anschrift

Adresse: 
visionYOU GmbH
Stahnsdorfer Straße 107
14482 Potsdam
Deutschland