Potsdamer Unternehmen stellen sich vor

oekoding

Joanna Maciejewski
Joanna Maciejewski
© Joanna Maciejewski
Logo von oekoding
Logo von oekoding
Wort-Bild-Marke oekoding
19. August 2022

Gründungsjahr:
2022

Ich unterstütze kleine und mittelgroße Unternehmen dabei, nachhaltig zu wirtschaften.
Mein Fokus liegt auf der Implementierung und Aufrechterhaltung eines schlanken Umwelt-/Nachhaltigkeitsmanagementsystems nach EMAS und ISO 14001 / EMASplusTM.

Auch Einzellösungen wie z. B. eine CO2-Bilanz oder Umweltprüfung als Entscheidungsgrundlage für weitere Schritte biete ich an.

Oft scheitert es an den notwendigen personellen Ressourcen. Daher stehe ich auch für Interim Management in dem Bereich zur Verfügung, z. B. als externe Umweltmanagement-Beauftragte.

Was ist das Besondere an Ihrer Geschäftsidee?

Ich wende eine für KMU besonders geeignete und effektive Ecomapping®️ & EMASeasyTM-Methodik an. Mitarbeitende werden aktiv mit eingebunden und der Papierkram wird auf das Allernötigste heruntergeschraubt. Auch KMU profitieren so von der vollen Strahlkraft von EMAS. Die Methodik ist ein von der EU-Kommission anerkanntes und bereits vielfach umgesetztes Verfahren, um die Anforderungen der ISO 14001 bzw. EMAS-Verordnung einfach, verständlich und mit standardisierten Arbeitsvorlagen einzuführen.

Was waren die größten Stolpersteine bei der Gründung Ihres Unternehmens?
Wer oder was hat Ihnen geholfen?

Ich hatte wenig Ahnung davon, aus einer Vorlage einen validen Businessplan zu erstellen. Das Lotsendienst-Programm der Stadt Potsdam war hier eine große Hilfe. Die Erarbeitung wurde durch ein qualifiziertes Coaching begleitet. Ich stellte oft fest, dass ich noch einiges zu tun hatte, um meine Geschäftsidee auf solide Beine zu stellen. Das Ganze war ein Prozess, bei dem ich viel lernte.

Wer oder was hat Sie inspiriert, sich selbstständig zu machen?

Selbständig war ich bereits während einiger Stationen meines Lebens, teils nebenberuflich. Nach meinem Betriebswirtschaftsstudium ging es für mich jedoch erstmal in eine Festanstellung. Nach einigen Jahren folgten immer Jobwechsel. Es fühlte sich einfach nicht nachhaltig und nach mir selbst an. Als Ende 2021 mein letztes Arbeitsverhältnis endete, machte ich einen Cut und entscheid mich, etwas Eigenes aufzubauen, für das ich wirklich brenne.

Würden Sie rückblickend etwas anders machen?

Es ist riskant, alles auf eine Karte zu setzen, und noch regnet es nicht die gewünschte Anzahl Projekte. Eine Alternative wäre es gewesen, nebenberuflich zu gründen. Aber das bin wiederum auch nicht ich. Ganz oder gar nicht ist mein Motto!

Warum haben Sie sich für Potsdam entschieden?

Potsdam ist meine Wahlheimat. Mittlerweile fühle ich mich hier sehr verbunden. Ich lebe in einer Stadt, in der andere Urlaub machen, pflege ich zu sagen. Daher möchte ich mit meiner Arbeit dazu beitragen, dass diese Stadt im Bereich Nachhaltigkeit ein Vorbild für andere Städte wird. Das ist in der Tat ein erklärtes Ziel, welches ich mir für mein berufliches Wirken gesetzt habe.

Welchen Tipp können Sie anderen Gründer*innen mit auf den Weg geben?

Nehmt die Hilfen an, die euch geboten werden und vernetzt euch. Es hilft auch sehr, sich dauerhaft mit anderen Gründer*innen auszutauschen.

Was wünschen Sie sich für die Zukunft?

Ich wünsche mir mehr Menschen, Politiker und Unternehmen, die das Thema Nachhaltigkeit priorisieren. Ich wünsche mir, in unserer Region eine Transformation miterleben zu dürfen, hin zu einer Zukunft, in der wir rücksichtsvoll und im Einklang mit der Natur leben und arbeiten.

Kontakt

Joanna Maciejewski
E-Mail: jm@oekoding.de
Telefon: 0176 40470447
Webseite: www.oekoding.de

Social Media:
https://www.xing.com/profile/Joanna_Maciejewski2/cv
https://www.linkedin.com/in/joanna-maciejewski-596547a0/

Anschrift

Adresse: 
oekoding – Joanna Maciejewski
Clara-Zetkin-Str. 3
14471 Potsdam
Deutschland